Ewald Christian von Kleist

Ewald Christian von Kleist war ein Leuchtturm der epischen Dichtung und verfasste um die 400 Gedichte. Sein Hauptwerk war „Der Frühling“ welches etliche Auflagen hatte. Er war nicht nur ein Dichter, sondern auch ein preußischer Offizier. Er erlag am 24. August 1759 seinen Verletzungen welche er sich in der Schlacht bei Kunersdorf zugezogen hatte. Auf seinem Grabdenkmal steht: Für Friedrich kämpfend sank er nieder, so wollte es sein Heldengeist. Unsterblich groß durch seine Lieder.Der Menschenfreund, der weise Kleist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.